Krankengymnastik nach PNF
(Propriozeptive neuromuskuläre Faszilitation)

PNF ist eine überwiegend aktive Therapiemethode, die über
neuromuskuläre Reize Einfluss auf die Muskelspannung nimmt.
Das Ziel ist die Anbahnung verloren gegangener Bewegunsmuster,
sowie die Kräftigung und Entspannung des Muskels.
Auch die Koordination und die Ausdauer können mit dieser
Technik verbessert werden.
Sie wird primär in der Behandlung neurologischer Patienten
(Schlaganfall, Parkinson, Lähmungen etc.) eingesetzt,
aber auch in der Orthopädie oder Chirurgie.
Hierbei wird sehr funktionell gearbeitet, da die meisten
Alltagsbewegungen, wie z. B. Gehen, Anziehen, Essen, ebenso
aus dreidimensionalen Bewegungsmustern bestehen wie die
Behandlungstechniken in der Krankengymnastik nach PNF
.

zur Angebotsseite